Home
Ville-Gymnasium der Stadt Erftstadt - Schwalbenstraße 1 - 50374 Erftstadt-Liblar - Tel.: 02235/922253 - Fax: 02235/922255 - E-Mail: sekretariat@ville-gymnasium.de   /   21.05.2018

 

In unserem Schulwettbewerb „Jugend debattiert" fanden zwei Halbfinaldebatten zu folgenden Themen statt: „Soll für Minderjährige ein Smartphone-Führerschein vorgeschrieben werden?" und „Soll im Sportunterricht auf Notengebung verzichtet werden?".

 Diyar B. (9a), Josephine B. (9e), Leo R. (9b) und Mety T. (9a) setzten sich durch und debattierten im anschließenden Finale das Thema: „Soll das VGE bei G 8 bleiben?". Im Regionalfinale vertraten uns die beiden Bestplatzierten der Finaldebatte, Josephine und Leo, zusätzlich konnte auch Diyar teilnehmen.
Für die Sekundarstufe II lieferten sich Neele R., Valerie M., Sebastian Sch. und Kai W., alle EF, zum Thema „Sollen Haschisch und Marihuana in Deutschland legalisiert werden?" eine spannende Finaldebatte. Neele, Valerie und Kai haben uns im Regionalwettbewerb vertreten.

 

Am anschließenden Regionalfinale, das im Februar in der Marienschule in Euskirchen stattfand, nahmen 12 Schulen mit insgesamt 36 Schüler*innen teil.

Unsere Schüler*innen aus der 9 erreichten mittlere Platzierungen, wobei Diyar unser bester Teilnehmer war. Für die Sekundarstufe II kam Neele ins Finale und erhielt dort – gegen z.T. deutlich ältere Schüler*innen – den zweiten Platz. Damit hat sie sich für die landesweite Ausscheidung in Oberhausen am 2. Mai qualifiziert. Sollte sie dort unter die letzten vier kommen, kann sie am Landesfinale im Düsseldorfer Landtag teilnehmen.

 

Nachdem wir es bisher zwei Mal, 2012 und 2016, geschafft haben Schüler*innen der Sekundarstufe I in nach Oberhausen zu entsenden, ist uns das jetzt zum ersten Mal für die Sekundarstufe II gelungen.
Allen Teilnehmer*innen und den sie begleitenden Lehrer*innen uns Lehrern, Frau Drebber, Herrn Laszig und Herrn Schwieren, danken wir ganz herzlich für ihr Engagement, gratulieren euch zu euren Erfolgen und drücken Neele ganz feste die Daumen für die Debatten in Oberhausen. Viel Erfolg!