Home
Ville-Gymnasium der Stadt Erftstadt - Schwalbenstraße 1 - 50374 Erftstadt-Liblar - Tel.: 02235/922253 - Fax: 02235/922255 - E-Mail: sekretariat@ville-gymnasium.de   /   23.05.2022

 

Zum 11. Mal nahmen in diesem Jahr Schüler:innen und betreuende Lehrer:innen des Ville-Gymnasiums am bundesweiten Wettbewerb „Jugend debattiert“ teil – ein nicht nur wegen Corona besonders schwieriges Unterfangen.

Zunächst wurden wie üblich auf Schulebene in mehreren Debatten diejenigen Schüler:innen ausgewählt, die unsere Schule auf Regionalebene – d.h. im Wettstreit mit insgesamt 14 anderen Gymnasien, Gesamtschulen und Berufskollegs – vertreten sollten.

Dann sollte es am 18.02.2022 nach Kreuzau gehen, wo das dortige Gymnasium den diesjährigen Regionalwettbewerb ausrichtete. Leider musste an diesem Tag die Veranstaltung wegen einer Sturmwarnung abgesagt werden.
Also auf ein Neues, zwei Wochen später. Dann schlug Corona zu und zwei unserer Juror:innen und eine Kandidatin aus der Sekundarstufe II fielen kurzfristig aus und konnten auch nicht ersetzt werden. Dieses Schicksal teilten wir mit mehreren anderen teilnehmenden Schulen. Dennoch gelang es den Organisatoren einen sehr schönen, wenn auch – ebenfalls wegen Corona – verkürzten Wettbewerb auf die Beine zu stellen. Dabei wiesen sowohl Michael Reil, der Regionalkoordinator des Schulverbundes Köln II als auch Karsten Engelmann als Schulleiter der gastgebenden Schule in ihren kurzen Grußworten darauf hin, wie wichtig gerade in diesen Zeiten der Slogan des Wettbewerbs – „Demokratie sucht Mitstreiter“ – ist. 

Es gab – wie immer – in sehr angenehmer Atmosphäre und dieses Mal bei strahlendem Sonnenschein tolle Debatten, unter anderem zu folgenden Fragen:
Altersgruppe 1: Soll der Verkauf von Spielzeug-Schusswaffen an Kinder verboten werden?
Altersgruppe 2: Soll in unserer Gemeinde der Ruf des Muezzin erlaubt werden? 

Für das VGE traten in der Sek I Pia P. und Mai-Ly K. aus der 9d sowie Helena S. aus der 9a an. In der Sek II war Sarah R. (EF) als Alleinkämpferin unterwegs. Begleitet wurden unsere Schülerinnen von Frau Drebber und Herrn Schwieren. Das beste Ergebnis erzielte hierbei Mai-Ly, die in ihrer Altersgruppe einen hervorragenden dritten Platz erreichte. 
Es war zwar wie immer eine sehr schöne und für alle bereichernde Erfahrung – aber hoffentlich können wir im nächsten Jahr wieder einen Wettbewerb unter normalen Rahmenbedingungen abhalten, ohne Kontaktbeschränkungen und Wetterkapriolen! 


Reihenfolge der Schülerinnen auf den Fotos von l. nach r.: Pia, Mai-Ly, Sarah, Helena