Home
Ville-Gymnasium der Stadt Erftstadt - Schwalbenstraße 1 - 50374 Erftstadt-Liblar - Tel.: 02235/922253 - Fax: 02235/922255 - E-Mail: sekretariat@ville-gymnasium.de   /   25.08.2019

 

Bereits zum achten Mal fand am Mittwoch, dem 30.01.2019 unserer  Schulwettbewerb „Jugend debattiert“ statt. In diesem Jahr – da waren sich die Juroren Frau Meyer, Frau Drebber und Herr Schwieren einig – mit besonders engagierten Teilnehmer*innen und dementsprechend besonders interessanten Debatten. In der Altersklasse I trafen jeweils zwei Vertreter*innen unserer neunten Klassen aufeinander.

Sie debattierten in zwei spannenden Halbfinalrunden zunächst über die folgenden Fragen:
- Soll bundesweit für alle Hundehalter ein „Hundeführerschein“ vorgeschrieben werden?
- Soll privates Silvester-Feuerwerk verboten werden?

Nachdem sich hier jeweils zwei SchülerInnen durchgesetzt hatten, tauschten sie sich in der Finaldebatte mit schlagkräftigen Argumenten darüber aus, ob in der Europäischen Union die Zeitumstellung beendet werden solle - eine Frage, die zur Zeit in den höchsten politischen Kreisen diskutiert wird.
Am Ende setzten sich in der Altersgruppe I Jakob B. (9d) und Ariel M. (9a) knapp gegenüber Julius J. (9a) und Noemi A. (9c) durch.


In der Altersgruppe II, in der es lediglich ein Finale gab, debattierten drei Schüler*innen aus der EF und eine Schülerin aus der Q1 über ein in Deutschland besonders sensibles und gerade wieder sehr aktuelles Thema: Soll in Deutschland ein generelles Tempolimit auf Autobahnen eingeführt werden?
Auch hier machten es die Debattierer*innen der Jury nicht leicht, schließlich gab es aber doch ein Ergebnis: Neele R. aus der Q1 und Angelina P. aus der EF setzten sich gegenüber Nelly W. und Diyar B. (beide EF) durch.


Die beiden Erstplatzierten aus jeder Altersgruppe treten am Freitag, dem 22.02.2019 am Stiftischen Gymnasium in Düren gegen die Vertreter*innen von mittlerweile 11 anderen Schulen aus der Region zum Regionalwettbewerb an. Hierfür wünschen wir ihnen viel Erfolg und das nötige Glück!