Übergang von der Grundschule
Ville-Gymnasium der Stadt Erftstadt - Schwalbenstraße 1 - 50374 Erftstadt-Liblar - Tel.: 02235/922253 - Fax: 02235/922255 - E-Mail: sekretariat@ville-gymnasium.de   /   23.10.2017

Am VGE legen wir besonderen Wert auf die Gestaltung des Übergangs von der Grundschule zur weiterführenden Schule. Folgende Aktivitäten begleiten diese Zeit:

Kooperation mit den Grundschulen
Lehrer*innen des Ville-Gymnasiums besuchen alljährlich Unterricht in den umliegenden Grundschulen und tauschen sich mit den Kolleg*innen aus. In einem Arbeitskreis Grundschulen – weiterführende Schulen werden regelmäßig den Übergang betreffende Themen besprochen und abgestimmt.

Informationsveranstaltungen für die Familien der Viertklässler
- Elterninformationsstand und Kinderführungen auf unserem Schulfest
- Informationsabend für Eltern gemeinsam mit der Gottfried-Kinkel-Realschule
- Tag der offenen Tür mit Führungen für Eltern und Kinder

Anmeldeverfahren
Die Grundschulen informieren über das Anmeldeverfahren an den weiterführenden Schulen. Bereits am Tag der Anmeldung erfahren die Familien in einem Gespräch, ob ihre Kinder am Ville-Gymnasium aufgenommen werden.

Die Anmeldetermine für das kommende Schuljahr 2018/19 sind im folgenden Zeitraum:

     Montag, 19. Februar bis Freitag, 02. März 2018, jeweils: 8.30 - 12.00 Uhr

     und zusätzlich: Donnerstag, 22. Februar und 01. März 2018: 17.00 - 19.00 Uhr

Notwendige Unterlagen:

  • das Halbjahreszeugnis der Klasse 4 im Original und in Kopie
  • das zweite Halbjahreszeugnis der Klasse 3 im Original und in Kopie
  • den von der Grundschule ausgestellten Anmeldeschein
  • das Familienstammbuch oder die Geburtsurkunde Ihres Kindes


Zusammensetzung der neuen Klassen
Auf Wunsch der meisten Eltern lassen wir die Kinder in den neuen Klassen möglichst mit ihren Grundschulkameraden zusammen. Sonderwünsche sollten bei der Anmeldung genannt werden.
Durch die Wahl zur zweiten Fremdsprache bilden sich in Klasse 6 Latein- bzw. Französischgruppen. Eine neue Einteilung der Klassen findet aber erst in Klasse 7 statt.

Begrüßungsnachmittag
Schon vor den Sommerferien (in der Regel am letzten Dienstag im Schuljahr) lernen die Kinder und Eltern die Zusammensetzung der künftigen Klassen, die Klassenlehrer und den Klassenraum kennen. Dies wird umrahmt von einem gemütlichen Nachmittagsprogramm.
Der Termin für die zukünftigen Fünftklässler ist in der letzten Schulwoche am Dienstag, dem 03.07.2018, von 15.00 - 17.00 Uhr.

Patenprogramm
Ausgebildete Schüler*innen und Schüler der Einführungsphase (Klasse 10) begleiten die Fünftklässler in den ersten Monaten auf ihrem Weg in die neue Schulgemeinschaft. Mehr zum Patenprogramm finden Sie hier: Paten.

Empfang der neuen Schüler*innen zu Beginn des Schuljahres
Die Fünftklässler werden am zweiten Schultag des Schuljahres am VGE im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes und einer Feier in der großen Aula der Reaschule empfangen. In der ersten Schulwoche findet noch kein Nachmittagsunterricht statt.

Soziales Lernen
Im ersten Halbjahr findet für alle Schüler*innen der Klassen 5 Soziales Lernen im Klassenverband statt. In Zusammenarbeit mit dem Kolping-Bildungswerk wird hier auf spielerische Art und Weise die Klassengemeinschaft, aber auch das Selbstbewusstsein der einzelnen Schüler*innen gestärkt.

Erste Klassenfahrt
Die Kinder aller Klassen der Jahrgangsstufe 5 fahren in der Regel bereits im Herbst für eine Woche auf Klassenfahrt nach Bad Münstereifel. Durch vielerlei Aktivitäten soll hier die Klassengemeinschaft weiter gefestigt werden.

Kennenlernabend
Vor den Herbstferien laden wir traditionell zu einer Abendveranstaltung ein, bei der sich die Eltern und die Fachlehrer*innen unserer neuen Fünftklässler kennen lernen können. Unterstützt wird diese Veranstaltung durch den Förderverein unserer Schule.

Erprobungsstufenkonferenzen
In der Erprobungsstufe finden pro Schuljahr zwei Zeugniskonferenzen statt. In der Jahrgangsstufe 5 kommt dazu eine Konferenz, zu der die ehemaligen Grundschullehrer*innen eingeladen werden. In der Jahrgangsstufe 6 gibt es zehn Wochen vor Ende des Schuljahres noch eine Konferenz, auf der über die weitere Laufbahn der Schüler*innen beraten wird.

Allgemeine Beratung
In der Regel sind für Anfragen oder Probleme die Fachlehrer*innen bzw. Klassenlehrer*innen zuständig. Die Stufenkoordinatorinnen und die Schulleitung stehen selbstverständlich auch für Gespräche zur Verfügung. Für allgemeine pädagogische Probleme ist unser Beratungsteam Herr Bülow, Frau Franke und Frau Bolliger zuständig. Gesprächstermine sind über unser Sekretariat zu vereinbaren.

Zu allen Veranstaltungen, die Viertklässler und Erprobungsstufenschüler*innen betreffen, erfolgen gesonderte Einladungen.
Die jeweils aktuellen Termine sind auch im
Kalender unserer Homepage zu finden.