Berufsorientierung
Ville-Gymnasium der Stadt Erftstadt - Schwalbenstraße 1 - 50374 Erftstadt-Liblar - Tel.: 02235/922253 - Fax: 02235/922255 - E-Mail: sekretariat@ville-gymnasium.de   /   23.10.2017

Das BO-Team des Ville-Gymnasiums, Frau Lupa (Teamleitung), Herr Doetsch und Herr Rost, führt zahlreiche Maßnahmen durch, die – abgestimmt auf die jeweilige Jahrgangstufe – der individuellen Berufswahlvorbereitung dienen.

Die Rahmenbedingungen für die Berufswahl von Jugendlichen haben sich in den letzten Jahren entscheidend verändert und die Anforderungen an Ausbildung, Studium und Beruf sind ständig gestiegen.

Eine Berufswahlentscheidung ist heute aufgrund dieser Entwicklungen nicht endgültig, die Erstwahl oft nur der Einstieg in das Berufsleben. Daher ist es wichtig, dass Jugendliche lernen, ihre Fähigkeiten und Potenziale zu erkennen, um ihre Ziele entwickeln zu können

Das Ville-Gymnasium Erftstadt versucht, dieser Entwicklung dadurch gerecht zu werden, indem es die seit 1986 ständig verbesserte und erfolgreich durchgeführte eigene Konzeption zur Berufswahlorientierung erweitert. Die Bausteine sind über verschiedene Jahrgangsstufen verteilt und miteinander vernetzt. Die Schüler*innen können ihre eigenen Kompetenzen und Interessen entdecken und vertiefen sowie Informationen über verschiedene Berufsfelder erschließen.

Als verbindendes Instrument der Berufswahlorientierung führt das Ville-Gymnasium Erftstadt ein Berufswahlportfolio in Jahrgangsstufe 8 ein, das die Schüler*innen bis zum Ende ihrer Schulzeit begleiten wird.

Da es im gymnasialen Lehrplan kein ausgewiesenes Fach für die Berufswahlorientierung gibt, geht unsere Konzeption davon aus, dass einzelne Fächer in unterschiedlichen Jahrgangsstufen einen Beitrag dazu leisten, der auch durch die schulinternen Fachcurricula abgedeckt ist.

Hier finden Sie eine Übersicht und Links zum Thema:

Jahrgangsstufe

Thematik

8.1

  • Informationsveranstaltung: Vorstellung des Projekts, Einführung in das Berufsorientierungsportfolio und Vorbereitung der Potenzialanalyse

8.2

  • Potenzialanalyse: eintägige Veranstaltung (außerschulischer Träger) verantwortet durch das Schulamt des Rhein-Erft-Kreises

9.1

  • Bewerbungsschreiben, Lebenslauf (Fach: Deutsch
  • School and beyond/The road ahead (Fach: Englisch)

9.2

  • Boys’ and Girls’ Day
  • Der Mensch in der modernen Arbeitswelt (Fach: Politik)
  • Möglichkeit eines Kurzpraktikums in England (im Zusammenhang mit dem Wokingham-Austausch)
  • zweistündige Informationsveranstaltung: Vorbereitung des BIZ-Besuchs und Portfolioarbeit
  • Besuch im Bildungsinformationszentrum (BIZ) (ein Vormittag) [kurz vor den Sommerferien]

10.1

  • 1. Informationsveranstaltung: Vorbereitung des Berufsorientierungsabends/Ausbildungsmesse
  • Berufsorientierungsabend/Ausbildungsmesse [November]
  • Training im Rahmen der Berufsorientierungstage: Bewerbungsknigge, Business English, Bewerbungstraining, Bewerbungsgespräch, Berufswahlentscheidung, Duales Studium, Einstellungstests [November]
  • Leistungskurswahlen (unter Berücksichtigung der bis dahin gewonnenen Erkenntnisse)
  • 2. Informationsveranstaltung: Vorbereitung auf die Bewerbung um eine Praktikumsstelle)

10.2

  • 3. Informationsveranstaltung: Vorbereitung des Praktikums [ca. 1 Woche vor Beginn des Praktikums]
  • vierzehntägiges Betriebspraktikum [kurz vor den Sommerferien]
  • Anfertigung eines Praktikumsberichts

11

  • themenspezifische Berufskundeveranstaltung der Agentur für Arbeit und der FHDW (Fachhochschule der Wirtschaft Bergisch-Gladbach) in der Schule mit der Möglichkeit der Anmeldung zur Einzelberatung
  • Sprechstunden des Berufsberaters in der Schule (Einzelberatung)
  • weitere Studienorientierung durch die Möglichkeit des Besuchs von Bildungsmessen, z.B. Einstieg Abi (Die Kölner Abiturientenmesse) und von Hochschulen im Rahmen der Hochschultage (Februar/März);

12

  • Einzelberatung durch den Berufsberater in der Schule
  • weitere Studienorientierung durch die Möglichkeit des Besuchs von Bildungsmessen, z.B. Einstieg Abi (Die Kölner Abiturientenmesse) und von Hochschulen im Rahmen der Hochschultage (Februar/März); Informationen am BO-Brett und in der Bo-Ecke vor der Physik
  • Online-Selfassessment-Tool zur Studienorientierung ( z.B. studifinder.de; powertest.abi.de) diese und weitere Links siehe unten

 

Weitere Informationen:

- Ständig aktualisierte Informationen über Unitage, Ausbildungsmessen, Tage der Offenen Tür in Betrieben, Fachschulen und Fachhochschulen sowie neue Ausbildungsgänge etc. am Berufsorientierungsbrett am Haupteingang.

- Zusätzliche aktuelle Informationen anhand von Flyern und Magazinen (z.B. "Abi, dein Weg in Studium und Beruf" von der Bundesagentur für Arbeit) auf den Regalen im Schüleraufenthaltsbereich vor den Physikräumen.

 

NÜTZLICHE LINKS  (Beschreibungen zum Teil aus den Handreichungen für LehrerInnen zum Berufswahlpass übernommen)

Hochschulstart.de (Die Seite der Stiftung für Hochschulzulassung  - ehemals ZVS – für die Registrierung und Bewerbung für Studiengänge mit örtlicher Zulassungsbeschränkung und für die Bewerbung für die Studiengänge Medizin, Tiermedizin, Zahnmedizin und Pharmazie.)

www.hochschulranking.de ("Rankings aller Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland.")

www.studifinder.de (WAS? WO? WIE? IN NRW STUDIEREN
Der Studifinder ist ein gemeinsames Angebot der Universitäten und Fachhochschulen des Landes NRW sowie des Wissenschaftsministeriums NRW

Der Studifinder ermöglicht vier Zugänge:

studitest: Wenn du noch nicht genau weißt, was du studieren möchtest
studisuche: Wenn du bereits konkrete Vorstellungen hast
studicheck: Wenn du wissen möchtest, wie fit du für deinen Wunschstudiengang bist
studikurs: Wenn du dich auf dein Studium vorbereiten möchtest)

www.studycheck.de ("Dieses Portal kann Studieninteressenten als zusätzliche Informationsquelle dienen. Hier findet ihr mehr als 14.000 Erfahrungsberichte von Studenten und Absolventen aller deutscher Hochschulen. Verantwortlich ist die Interessengemeinschaft zur Förderung der deutschen Hochschullandschaft.")

www.studienwahl.de Hier kannst du ortsübergreifend nach deinem Wunschfach suchen.

www.hochschulpanorama.de (Nicht nur das Studienfach, sondern auch der Studienort sollte gut überlegt sein.
Hier können alle Hochschulorte mit staatlichem Studienangebot in ganz Deutschland recherchiert werden. Außerdem findest du hier Informationen über die Kultur- und Freizeitmöglichkeiten vor Ort. (aus: abi>>mini/Medien/Ausgabe 2015))

www.studieren.de ("eine große Suchmaschine, mit deren Hilfe alle Studiengänge und Hochschulen in Deutschland abgefragt werden können – Adressen, Studienabschlüsse, Listen zum Internationalen Studium, zum Fernstudium und zu Ausbildungsmöglichkeiten an Berufsakademien. Ebenso gibt es FAQ-Seiten mit häufig gestellten Fragen.")

www.studis-online.de ("eine Auflistung aller Hochschulen Deutschlands sowie umfangreiche Hilfestellungen zum Studium, den Studienortmöglichkeiten, Finanzierung und allen Fragen rund um das Studentenleben.")

www.unicum.de ("Internetseiten mit Informationen für Schüler, Studenten und Absolventen. Neben einem Abi- und einem Studienforum gibt es verschiedene Interessensgebiete, zu denen sich die Zielgruppen informieren können." Neu: Der Studium-Interessentest)

www.unilife.de ("das Studentenportal der AOK mit Informationen rund um das Studium.")

www.wege-ins-studium.de ("Hilfen bei der Aufnahme eines Studiums, Informationen zur Finanzierung und optimaler Wahl eines Faches und Studienortes.")

Studieren in NRW

Freie Studienplätze

Hochschule ist Zukunft.de

Hochschulkompass ("Informationen zu staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland und zugrundständigen und weiterführenden Studienmöglichkeiten sowie Promotionen.")

Webmesse

Studienwahl (für Studien- und Berufswahl!)

Polizei NRW

schulministerium.nrw.de

chancen-nrw.de

partner-fuer-schule.nrw.de

berufenet.arbeitsagentur.de

planet-beruf.de

abi.de

girls-day.de

neue-wege-fuer-jungs.de

machs-richtig.de

www.biz-medien.de/abi (Unentschlossenen stehen hier bei der Suche nach dem passenden Studium die abi>> Infomappen in den Berufsinformationszentren (BiZ) der Agenturen für Arbeit zur Verfügung.
In Kurzreportagen berichten darin junge Berufstätige, wie sie im Arbeitsleben Fuß gefasst haben und wie ihr Joballtag aussieht. Zudem äußern sich Fachleute und Arbeitgeber in Interviews zu Anforderungen und Arbeitsmarktchancen.
(aus: abi>>mini/Medien/Ausgabe 2015))

www.bewerbung.abi.de („Wie formuliert man ein Anschreiben oder gestaltet einen entsprechenden Lebenslauf?  Worauf achten Entscheider und wie überzeugt man im Vorstellungsgespräch?
Solche Fragen lassen sich mit Hilfe der abi>> bewerbungsbox leicht beantworten. Sie vereint Wissenswertes zu diesen Themen in Infotexten, Videos, Checklisten und kurzen Selbsttests.

Beim Start der abi>>bewerbungsbox können Schüler/innen auswählen, ob sie sich für eine Ausbildung, ein Praktikum, einen Nebenjob, ein duales oder klassisches Studium interessieren. Die Unterkategorien Recherche, Unterlagen, Termine & Fristen, Auswahlverfahren und Nachbereitung leiten intuitiv und Schritt für Schritt zur erfolgreichen Bewerbung.“ (aus: abi>>mini/Medien/Ausgabe 2015))
 

Die folgenden Selbsteinschätzungstests sind von der Zeitschrift Finanztest (11/2004) mit gut bewertet worden. Der Unicumtest hat obendrein das Qualitätsurteil"Gut (1,9)" von der Stiftung Warentest 3/2007 und 4/2008 erhalten. Unicum- und Allianztest sind kostenlos. Explorix kostet zur Zeit 13,- €.

Allianztest

Unicum Jobtest

Explorix Jobtest

 

Die von der Schulbehörde empfohlenen  Online-Selfassessment-Tests zur Studienorientierung sind:

www.studifinder.de

www.powertest.abi.de

Weiter sind die online-Selfassessments (Studienorientierungstests) der Uni Bonn sehr zu empfehlen, "...die mittlerweile für 14 Studiengänge zur Verfügung stehen. In Kürze werden weitere Tests freigeschaltet, und bis Mitte 2011 sollen sie für alle grundständigen Studiengänge eingerichtet sein. Diese Tests bieten Studieninteressierten die Möglichkeit, die Eingangsanforderungen eines Studiengangs besser kennen zu lernen; bei der Bearbeitung verschiedener Fragen und Aufgaben erfahren sie mehr über ihre persönlichen Stärken und Schwächen in Bezug auf den jeweiligen Studiengang. So können sie herausfinden, wie gut ein Studiengang zu den jeweiligen persönlichen Interessen, Neigungen und Fähigkeiten passt ..."(Rundschreiben der Uni Bonn vom 10.01.2011)

 

Studienorientierungstests

Auch die TU Clausthal hat einen Interessen- und Orientierungstest eingerichtet. "Mit diesem passgenau auf die Bachelorstudiengänge ... zugeschnittenen Test können Studieninteressierte schnell und unkompliziert herausfinden, welche Bachelorstudiengänge ihre fachlichen und beruflichen Interessen am meisten fördern." (Rundschreiben der TU Clausthal vom 3.3.2014)

www.tu-clausthal.de/testundcheck

 

Die folgenden virtuellen Testverfahren zur Studienorientierung werden im Lehrerhandbuch für den Berufswahlpass aufgeführt:

www.ruhr-uni-bochum.de/borakel (alle Studienfächer)

www.assess.rwth-aachen.de (Schwerpunkt: Technisches Studium)

www.pms.informatik.uni-muenchen.de/eignungstest (Schwerpunkt: Informatik)

http://webapp5.rrz.uni-hamburg.de/pion16/studienberatung/virtuelle_studienberatung.htm (Schwerpunkt: Psychologie)

www.sowi.uni-mannheim.de/self-assessment (Schwerpunkt: Soziologie, Politikwissenschaften, Psychologie)

www.uke.uni-hamburg.de/studierende (Schwerpunkt: Medizin, Zahnmedizin)

www.selfassessment.uni-nordverbund.de (Schwerpunkt: Gesellschafts- und Sozialwissenschaften, Naturwissenschaften)

www.cct-germany.de (Schwerpunkt: Lehramt)

"Der psychologische Dienst der Bundesagentur für Arbeit bietet Schülern der SII zwei Tests an, mit denen sie ihre Stärken in bestimmten Schulfächern überprüfen und dazu passende Studien- und Berufsfelder finden können: den SSP (Selbsteinschätzung Studienrelevanter Personalmerkmale) und den SFBT (Studienfeldbezogener Beratungstest." (aus: abi, Dez. 2010, 34. Jahrgang, Heft 8, S.19)

KOMPASS:BERUF

"KOMPASS:BERUF wurde von dem renommierten Psychologen Jürgen Hesse entwickelt. Der Test gibt Schülern auf Basis der drei Themenblöcke Interessenstest, Selbstbild und Leistungstest eine Hilfestellung bei der Auswahl eines geeigneten Ausbildungsberufs oder Studiengangs." (laut Information der Kreissparkasse Köln)

Ausbildungsoffensive Köln Bonn Aachen - Aktuelle Ausbildungsstellen findet ihr hier: Ausbildung rockt!

Weiter gibt  das Lehrerhandbuch für den Berufswahlpass noch die folgenden wichtigen Hinweise: Ausbildungsintegrierte duale Studiengänge: "Die Besonderheit eines ausbildungsintegrierten dualen Studiengangs liegt in der Verknüpfung eines Studiums auf Hochschulniveau mit einer praxisbezogenen Ausbildung in einem Berufsfeld."

Weiterführende Links:

www.ausbildungplus.de (Überblick)

www.studentenpilot.de/studium/dualesstudium (Tipps und Hinweise)

 

Praktikum: "Vielleicht sind Sie sich am Ende Ihrer Schulzeit noch nicht ganz sicher, welchen Beruf Sie wählen möchten und nutzen ein Praktikum zur weiteren Orientierung. Hier können Sie Ihre Fähigkeiten in der realen Arbeitswelt testen. Praktika können Ihnen auch helfen, Ihre Wahl zwischen Ausbildung und Studium zu erleichtern."

Weiterführende Links:

www.praktika.de (Infos rund um das Praktikum)

Freiwilliges Soziales oder Ökologisches Jahr: "Ein freiwilliges Soziales oder Ökologisches Jahr wird meistens in einer sozialen, sportlichen, kulturellen, karitativen Einrichtung oder biologischen Station von Jugendlichen zwischen 16 und 27 Jahren absolviert und dauert mindestens 6 Monate."

Weiterführende Links:

www.bmfsfj.de/Politikbereiche/Freiwilliges-Engagement/fsj-foej.html (Infos zum FSJ)

www.foej.de ("Die offizielle Seite zum FÖJ mit Liste aller Träger")

 

Auslandsaufenthalt: "Im Rahmen von Au-Pair-Programmen, Sprachreisen oder Praktika kann ein Auslandsaufenthalt erfolgen. So können Sie fremde Kulturen kennenlernen und Ihre Sprachkompetenzen erweitern."

Weiterführender Link:

www.wege-ins-ausland.org