Home
Ville-Gymnasium der Stadt Erftstadt - Schwalbenstraße 1 - 50374 Erftstadt-Liblar - Tel.: 02235/922253 - Fax: 02235/922255 - E-Mail: sekretariat@ville-gymnasium.de   /   25.08.2019

 

Endlich hatten wir wieder Zeit zum Schmökern! Schon im dritten Jahr wurde das Ville-Gymnasium in der Woche vor den Halbjahreszeugnissen zur Schmökerzone. Vielfältige Aktionen und Veranstaltungen wurden von der Schulgemeinschaft durchgeführt und haben als zentrales Ziel die Förderung der Leselust und der Gemeinschaft.

Die „Schmökerwoche“ erfreut sich sowohl bei den Schüler*innen als auch beim Kollegium und der Elternschaft großer Zustimmung. Daran knüpfen wir auch in diesem Jahr mit einem bunten Programm an. Kernelement unserer Woche ist die gemeinsame stille Schmökerstunde am Morgen. Schüler*innen und Lehrer*innen bringen sich ein Buch mit, in dem sie gerade lesen, und genießen die ruhige Atmosphäre in der ersten Stunde. Eine solch friedliche Stunde verändert die Stimmung in der Schule, das haben unsere Schüler*innen in den letzten Jahr besonders genossen und gelobt und so manch einer gestand, endlich einmal wieder Zeit zum Lesen und Freude daran gefunden zu haben.

Anschließend fand ganz normal Unterricht statt, aber das Schmökerteam, ein Kreis von engagierten Deutschlehrer*innen, hatte noch mehr geplant. In Lesecafés an verschiedenen Orten der Schule haben Schüler*innen und Kolleg*innen in den Pausen ihre „Lieblingsstücke“ vorgelesen.

Schüler*innen einer 5. und einer 6. Klasse besuchten zwei Kindertagesstätten und zwei Kindergärten und lasen dort aus verschiedenen Büchern vor, um ihre eigene Lesefreude auch weiterzutragen.

Erstmalig trugen auch die Teilnehmer*innen eines Deutschkurses der VHS, der im Ville-Gymnasium residiert, in Oberstufenkursen Literatur in der Sprache ihrer Heimatländer vor, erläuterten diese in Deutsch und standen zu Fragen zur Verfügung.

Höhepunkt war die Lesung des renommierten Jugendbuchautors Christian Linker, die unser Förderverein spendierte. Am Dienstag, dem 5. Februar, hat er in der 3. und 4. Stunde in der kleinen Aula für unsere Schüler*innen der Jahrgangsstufen 8 und 9 aus seinem aktuellen Roman: „Und dann weiß jeder, was ihr getan habt“ vorgelesen.

Begleitet wurden die Lesungen von der Aktion „Mein schönster erster Satz“. Auch in der Übermittagsbetreuung wurden Lesezeichen gebastelt und Texte über Bücher verfasst. Bei diesem Programm ließ sich ein allgemeines Lesefieber kaum vermeiden!