Home
Ville-Gymnasium der Stadt Erftstadt - Schwalbenstraße 1 - 50374 Erftstadt-Liblar - Tel.: 02235/922253 - Fax: 02235/922255 - E-Mail: sekretariat@ville-gymnasium.de   /   15.08.2022

 

Am 28. Februar nahm das diesjährige Jugend-debattiert-Team des VGE am Regionalwettbewerb des Regionalverbundes Köln II in Zülpich teil. Am dortigen Frankengymnasium maßen sich 28 Schülerinnen und Schüler aus 9 Gymnasien, 2 Gesamtschulen und 2 Berufskollegs der Region.

Aus unserer Schule vertraten Mareike und Amelie (Jahrgangsstufe 9) die Altersgruppe der Sekundarstufe I, während Nelly (Q1), Julius und Ariel (beide EF) die Altersgruppe der Sekundarstufe II repräsentierten.

Die Veranstaltung stand unter dem Motto: „Demokratie sucht Mitstreiter“. In den Debatten wurden folgende aktuelle Fragen erörtert:
Altersgruppe I:
Soll die Schule Schülerinnen und Schüler besonders belohnen, die sich in ihrer Freizeit gesellschaftlich engagieren?
Sollen Windräder näher an Wohnsiedlungen errichtet werden dürfen?
Thema der Finalrunde: Soll Randalierern bei Sportveranstaltungen der Führerschein entzogen werden dürfen? 

Altersgruppe II:
Sollen Jugendliche sich selbst verpflichten, ihre tägliche Handynutzungszeit zu begrenzen?
Soll die Polizei in Pressemitteilungen die Nationalität der Tatverdächtigen nennen?
Thema der Finalrunde: Soll unsere Gemeinde bzw. Stadt den Klimanotstand" ausrufen? 

Unsere Schüler*innen debattierten engagiert. Mareike kam ins Finale und erstritt sich den zweiten Platz, der sie zur Teilnahme am Landeswettbewerb NRW berechtigt. Dieser wird am 29. April in Oberhausen ausgetragen. Wenn sie es dort unter die letzten vier schafft, kann sie eine Woche später am Landesfinale im Düsseldorfer Landtag dabei sein. Zuvor wird sie Anfang April an einem dreitägigen Vorbereitungsseminar teilnehmen.

Wir drücken Mareike ganz fest die Daumen und wünschen ihr viel Freude und Erfolg bei der Weiterentwicklung ihrer Debattierkunst. Allen Teilnehmer*innen und den sie begleitenden Lehrkräften, Frau Drebber und Herrn Schwieren, danken wir ganz herzlich für ihren Einsatz.